zurück zu " Jahreskreisfeste"

 

Mondfest - Mabon

Herbstbeginn zum 21. September

Die Helligkeit und die Dunkelheit halten sich heute die Waage. Ab diesem Zeitpunkt geht es in die dunkle Jahreshälfte über. Die Sonne steht nicht mehr so hoch am Horizont, doch die Frühherbsttage sind mild und sonnig. Viele Blumen blühen noch in vielen Farben und beherrschen die Landschaft. Die Bäume kleiden sich langsam in ihre goldenen, rötlichen und braunen Farbtönen. Das Licht hat einen ganz besonderen Zauber und ist für Fotografen eine wunderbare Quelle für ihre Bilder. Die Menschen beginnen sich langsam auf den Winter vorzubereiten, die letzten Früchte und Gemüsesorten werden geerntet. Der Apfel hat hier eine ganz besondere Bedeutung, er steht für das zur Neige gehende Jahr, die Apfelernte steht symbolisch für die Lebensernte. Auch die Weinlese hat hier ihren Platz. Vielerorts finden Erntedankfeste statt, im kirchlichen Kreislauf werden sie auch Kirmes- oder Kirchweihfeste genannt. Wir fühlen uns genährt, gesättigt und aufgeladen mit Energie und Wärme und das Fest läßt uns aber auch wehmütig werden, denn es herrscht auch Abschiedsstimmung und die Zeit des Rückzugs in die eigenen vier Wände wird eingeläutet.
Bei den Kelten wurde das Fest "Mabon" genannt, das kommt aus dem wällischen und heißt "großer Sohn". Der Mythos besagt: nachdem er gezeugt wurde und 3 Tage alt war, verschwand er und wurde in der Unterwelt wieder gefunden. Er entstieg aus der Bauchhöhle von Mutter Erde als de Sohn des Lichtes. Die dunkle Unterwelt ist ein verzauberter Ort, der seine Herausforderungen in sich birgt. Nur daraus konnte der Sohn wiedergeboren werden.

An diesem Fest kleidest Du Dich in den Herbstfarben, die satten warmen Töne zeigen Dir die wärmenden Sonnenstrahlen. Diese verabschieden sich langsam in die dunkle Zeit. Du schaust bewußt zurück auf das vergangene Jahr - welche Erfahrungen, Einsichtung und Erkenntnisse sind von den Wünschen gereift in diesem Jahr? Mit Dankbarkeit und Liebe kannst Du die neuen Herausforderungen annehmen und im Ritual wird dieser Weg unterstützt und verankert. Dies wird Dich für die kommende dunkle Zeit der Innenschau begleiten.

Termin:
Freitag den 21. September 2018

Bitte mitbringen:

  • evtl. einen persönlichen Kraftgegenstand für die Mitte
  • einen Ausdruck für Deine Dankbarkeit an dieses Jahr in Form einer Frucht
  • Kleidung in den Farben braun, ocker, orange oder sonnengelb, es sollte bequem sein und evtl. warme Socken mitbringen
  • kleiner Beitrag zum gemeinsamen Büffet in den gleichen Farben oder Getreidespeisen, Wurzeln, Früchte, Apfelspeisen, Nüsse


Anmeldung:
Wenn Du auf das Wort " Anmeldeformular" klickst, dann wirst Du weitergeleitet !

weitere Informationen unter " Jahreskreisfeste"